Im Beisein von Herrn Oberbürgermeister Markus Ewald, dem Vorsitzenden des
Stadtseniorenrates Herrn Schlumpberger und dem Vorsitzenden des
Gewerbe-und Handelsvereines Herrn Feucht wurden in einer Feierstunde die
ersten 36 Betriebe ausgezeichnet.

Zukünftig dürfen diese mit dem einheitlichen und geschützten
Slogan - Seniorenfreundlicher Service - auftreten.
Ein weiterer Baustein, wie OB Ewald in seiner Rede betonte, für mehr
Servicefreundlichkeit in Weingarten. Die Stadtsenioren prüften nach einem
vorgegebenen Fragenkatalog diese Betriebe in den vergangenen Wochen und
gaben Anregungen und Hinweise, sofern dies notwendig war.
100512-haller-seniorenfreundlich

Alle Betriebe wurden bereits bei der ersten Besichtigung für gut gut befunden, lobte
Herrn Schlumpberger. Nicht zuletzt auch Dank der guten Zusammenarbeit mit dem
Gewerbe-und Handelsverein ging alles zügig und problemlos voran. In seinen Ausführungen
machte er nochmals auf die große Bedeutung des Seniorenmarktes als zahlungskräftige und
kundentreue Zielgruppe aufmerksam, die zukünftig mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.
In seinem Vortrag schloß er auch an die früheren Ausführungen von Herrn Natter- mann,
IHK Weingarten, an, der diese Idee von Beginn an mit Rat und Tat unterstützte.

Herr Feucht erwähnte nochmals die harmonische Zusammenarbeit und die Sponsoren wie das
Ravensburger Stadtmagazin beim Druck der Folder, die IHK bei der Umsetzung und Unterstützung
der Befragung und Bewertung der Betriebe sowie den Gewerbe-und Handelsverein, welcher die
Kosten für die Aufkleber und Schreibarbeiten übernahm. Nach dem ersten Durchgang wird im
Laufe des Jahres noch ein weiterer folgen.
Interessierte Betriebe melden sich bitte beim Stadtseniorenrat, Herrn Schlumpberger , Tel. 0751- 4 25 44
oder beim Gewerbe-und Handelsverein, Herrn Feucht, Tel. 0751 – 4 62 65

Autor: Werner Knörle
Joomla templates by a4joomla