Leserbriefe

Die Ergebnisse der Umfrage liegen vor:

Welche Meinung haben Sie zu den folgenden Themen:

DM-Markt

60% Eine Ansiedlung des DM-Markt außerhalb der Innenstadt ist in Ordung
25% Ansiedlung nicht in Ordnung
15% Keine Meinung

Lage

40% Mein Geschäft / Laden befindet sich in der Innenstadt
60% Für mein Geschäft ist die Lage nicht so wichtig, weil keine Laufkundschaft

Münsterplatz – die andere Seite der Medaille

Zahlreiche Journalisten und Bürger der Stadt ereifern sich an diesem Thema.
Alle aus ihrer Sicht zu recht, egoistisch betrachtet. Ganzheitlich gesehen gibt es
hingegen einen Ansatz, der die Stadtväter, oder die Väter des Gedanken, nicht so gut aussehen lassen. Warum ?

 
Naturschutzgedanken wurde sträflich vernachlässigt
Seit Jahrhunderten wird Kopfsteinpflaster so verlegt, dass ein Teil des Regenwassers durch die mit Sand
gefüllten Fugen der Steine elegant abfliessen kann. Nicht so am Münsterplatz. Hier wurden alle Fugen starr
verlegt, so dass die Reinigung nach dem Blutfreitag eleganter durchgeführt werden kann.

Physikalisch betrachtet dehnen sich auch Steine bei größerer Hitzeeinwirkung im Sommer aus. Verwerfungen sind
dann die Folge, wenn keine breiteren Dehnfugen vorgesehen sind. Wir werden ja sehen.

Am 30 Juni war extra langer Samstag mit Laden-
Öffnungszeiten bis 22.00 Uhr verbunden mit der
Kunst- und Museums- Nacht und Einweihung
des  Münster- Platzes obendrein.
Was, so darf wohl hinterfragt werden, hat es gebracht ?

3 Höhepunkte an einem Tag, jeder für sich wäre schon
Grund zum Feiern gewesen. Lassen Sie mich, ganz subjektiv
betrachtet, nochmals Revue passieren wie die Mitglieder
des Gewerbe- und Handelsverein sich einbrachten, welche
voraussichtlichen Nutzen es hatte und welche sagen mussten:          
Außer Spesen nichts gewesen.

Aus der Sicht des Marketings war es unglücklich
3 Events zu verbinden. Nur durch ausgefeiltes und gut
abgestimmtes Marketing(*) oder außergewöhnlichen
persönlichen Einsatz (**)  gelang es die Vorteile in Nutzen
umzumünzen.

Hier finden Sie Leserbriefe unserer Mitglieder.
Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen,
dass ausschliesslich die Autoren der Briefe für deren Inhalt verantwortlich sind.
Der Gewerbe- und Handelsverein Weingarten kann hier nicht zur Verantwortung
gezogen werden, da lediglich der Raum für Äußerungen zur Verfügung gestellt wird. 
Joomla templates by a4joomla