Dieses Jahr findet wieder das Maifest auf dem Münsterplatz statt. Am Mittwoch, den 30.4.14 um 18 Uhr wird sich

der Fanfarenzug Welfen vom Löwenplatz aus auf dem Weg zum Münsterplatz machen.

Dort wartet schon die versammelte Festgemeinde und lobt zusammen mit den Trommeln den Maibaum in höchsten Tönen.

Die Tanzband Franky und Amigos wartet dann schon auf ihren Einsatz und wird den Abend mit dem Tanz in den Mai zu einem Erlebnis machen. Das Zelt auf dem Platz wird grösser als
2012 und damit eine echte Tanzfläche bieten.

Rund um den Platz wird bewirtet: Maibier und Sekt, Schnitzel, Gyros und Pommes, Wein, Kaffee und Waffeln.

Auch und speziell die junge Bevölkerung ist eingeladen zum Mitfeiern. Zum Maifest gibt es einen Malwettbewerb für Maler bis zum 12. Lebensjahr. Am Maifestabend werden die Bilder um 18:45 prämiert. Die Bilder zum Thema „Maibaum und Tanz in den Mai“ kann man ab sofort bis zum Maifesttag in Katharinas Blumeneck in der Lammstrasse oder bei alpha EDV in der Liebfrauenstrasse abgeben. Jeder Teilnehmer erhält sofort eine kleine Überraschung zum mit nach Hause nehmen.

 

Mit dem Einbruch der Dunkelheit werden die Maifeuer entzündet und man kann Stockbrot an der Feuerschale grillen. Später am Abend werden die Maifesthexen „Freak Out“ der Tanzschule Geiger mit einer Tanzeinlage den Platz zum Kochen bringen zur Walpurgisnacht.

 

Ein Maibaum in Weingarten hat keine Tradition. Der typische Maibaum mit seinen Zunftschildern ist in der heutigen Zeit kaum mehr zutreffend, weil die meisten Firmen gar nicht mehr zu einer Handwerkerinnung gehören. Im Jahr 2012 haben sich die Mitglieder des Gewerbevereins überlegt, wie man in der heutigen Zeit ein modernes Maifest gestalten und auch finanzieren kann. Der kostenlose Besuch ohne Eintritt war von vornherein eine wichtige Vorgabe. Ein städtischer Zuschuss sollte ausgeschlossen bleiben, um die Stadt und die Bürger nicht zu belasten. Deswegen werden Maifest und Maibaum komplett von den teilnehmenden Firmen aus dem GHV finanziert. An dieser Stelle vielen Dank an die Sponsoren, die das Maifest und den Baum komplett stemmen. Auch für die viele ehrenamtliche Arbeit, die in der Sache steckt. Dafür darf man gerne an den angebrachten Schildern sehen, wer hinter der Sache steckt. Ein Dank auch an die Stadt, die frühzeitig die Genehmigung erteilt hat.

 

Es gibt den Brauch, dass junge Burschen ihrer Liebsten einen Maien vor dem Haus aufstellen als kleinen Liebesbeweis. Dieser Maibaum bleibt dann einen Monat lang stehen, also bis zum 1. Juni. Dann wird der Baum vom Burschen abgeholt, der dann von der Mutter einen Kuchen, vom Vater einen Kasten Bier und von der Liebsten einen Kuss bekommt. Betrachtet man den Maibaum also als eine Art Liebesmaien dann bringen die Sponsoren ihrem Altdorf-Weingarten eine kleine Liebeserklärung mit. Natürlich freuen sie sich auch auf den Kuss unterm Maibaum.

Also liebe Weingartener und Freunde aus der Umgebung: lasst uns zusammen ein Dorf sein auf unserem gemeinsamen Maifest.

Maifest Maifest

Maifest Maifest

Maifest Maifest

Maifest

Joomla templates by a4joomla