Einladung zum Mittwochtreffen des GHV
am 14. März 2018 um 18:59 Uhr im Acapulco am Löwenplatz

Liebe Mitglieder und Freunde des GHV,

Maibaum
Die Vorbereitung laufen, alles sieht gut aus.
Heike Betz wird dieses Jahr nicht da sein, wir werden den Wein selber ausschenken.
Wir könnten noch ein paar Helfer zum Ausschenken brauchen: Montag, 30.4.18
zwischen 15 und 23 Uhr.
Bitte melden, wenn jemand Zeit und Lust hat zum Helfen.
Also: den Termin freihalten : 30.4.18
Wir besprechen am Mittwoch nochmal den aktuellen Stand.

Unser neues Mitglied: Acapulco
Wir begrüssen Milena Stark vom Acapulco im GHV!
Das Restaurant findet sich am Löwenplatz im ersten Stock und unten auf dem
Löwemplatz gibt es Tische zum raussitzen.
Wer noch nicht da war: Mexikanisches Essen für Feinschmecker und alle anderen.
Schön, dass das Restaurant so gut läuft und wir in Weingarten eine weitere
Alternative zum Ausgehen am Abend haben.
Grüß Gott im GHV!
http://www.acapulco-restaurant-bar.de/

Mike Schilling
Ist jetzt Vizepräsident des Zentralverbands der deutschen Dacchdecker ZDVH mit 15 Tausend Mitgliedern.
Sportlich und ehrenamtlich is Nike Schilling ja erbprobt. Laufen, Skifahren, Radfahren und der GHV sorgen
für Ausgleich zu seinen vielen Ehrenämtern und seinem Job als Geschäftsführer bei Gabur.
Der GHV gratuliert seinem treuen Beiratsmitglied!

Mike ist Chef von: www.gabur.de

Grüß Gott Frau Wirth !
Das Stadtmarketing hat eine neue Mitarbeiterin: Manuela Wirth.
Sie war bereits beim Stadtmarketing in Markdorf tätig und hat da bei vielen interessanten
Sachen mitgemacht: Dixie-Fest, Mittelaltermarkt und so weiter.
Für uns ist sie noch eine Überraschung..
Wir begrüssen Sie herzlich in Weingarten und werden gut zusammenarbeiten.

Schulergelände
Der Gemeinderat hat nun einem Konzept zugestimmt, das als Grundlage für einen Architektenwettbewerb
verwendet wird. Im Sommer soll es dann einen Bebauungsplan geben. 2019 soll abgerissen werden, 2020
soll der Bau beginnen.
Vom Konzept war auch ein Bild in der Schwäbischen Zeitung. Dort bekommt man den Eindruck, dass alle
Strassen Feldwege sind mit vielen Bäumen. Die Bäume wachsen dort sogar mitten auf der Strasse.
Wir sind etwas enttäuscht über die Entwicklung.
Weingarten hätte hier die Chance, mehr Leben in die Stadt zu bringen. Ein Bereich, in dem überwiegend
4-6 stöckige Wohnhäuser stehen wird dazu aber wohl eher nicht beitragen. Solche Bereiche haben wir in
Weingarten ja schon einige, da verirrt sich keiner hin.
Wir haben die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, womöglich doch noch etwas in Richtung Gewerbe,
Studenten, Besuchsmöglichkeiten, Zufahrtsmöglichkeiten, Attraktivität zu erreichen. Der dafür im Moment
vorgesehene Bereich ist minimal. Deswegen werden wir hier noch aktiv und öffentlich werden.
Vor allem weil das Gelände jetzt schon Gewerbegebiet ist und sich dafür auch optimal eignet.

Die Gemeinderäte haben die richtigen Fragen gestellt, aber keine richtige Antwort
erhalten:
* Folgekosten für die Stadt im Umfeld?
* Warum so wenig Gewerbegebiet?
* Kein Bestandschutz/Lärmschutz für bestehende Gewerbe
* Viele Flächen eignen sich eigentlich gar nicht zum Wohnen, weil viel zu laut
Wir haben bei der Stadt angefragt, dass wir zusammen mit der IHK die aktuellen Informationen und den
Stand erfahren. Da warten wir noch auf einen Termin. Das interessiert sicher auch noch mehr Leute, weil
es doch ein wichtiges Thema für Weingarten ist.

Die 7 Phasen der Projektabwicklung
1. Phase: Begeisterung
2. Phase: Verwirrung
3. Phase: Ernüchterung
4. Phase: Massenflucht der Verantwortlichen
5. Phase: Suche der Schuldigen
6. Phase: Bestrafung der Unschuldigen
7. Phase: Auszeichnung der Nichtbeteiligten

Heinz Erhardt sagt:
Man reiche mir die Tür, ich will gehen.
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit,
warum auch nicht? Es hat ja Zeit.

Viele Grüße im Namen von Vorstand und Beirat des GHV
Karl-Anton Feucht

Joomla templates by a4joomla