Einladung zum Mittwochstreffen
am Mittwoch, den 08.04.2015
um 19:08 im Poseidon am Münsterplatz


Liebe Mitglieder und Freunde des GHV,


Der Grosse Markt wird was werden
Wir belegen mit der Gewerbeschau inzwischen die ganze Innenstadt.
Die Einzelhändler haben bis 18 Uhr auf. Hoffen wir, dass viele mitmachen und die Stadt schön
bunt wird.
Wer keinen Stand hat kommt zum Brunnenhock am Löwenplatz. Einen Baum haben wir auch,
zu Essen, Sitzen, Musik hören und Trinken gibt es natürlich auch. Da sind wir auch noch
abends, wenn das Wetter mitmacht.
Um 16 Uhr stellen wir den Grossen-Markt-Baum auf. Die Fanfaren werden den Baum
musikalisch begrüssen.
Man kann Gutscheine zum Essen oder Getränke drucken, die Flaitz dann sammelt und
abrechnet. Bitte melden, wer seinen Kunden oder Mitarbeitern welche schenken will, auch
wenn er keinen Stand hat. Dann bekommt er eine Datei zum Ausdrucken und stempeln. Jeder
kann das aber auch selber machen: Dann muss er was ausfüllen mit Stempel, Unterschrift und
dem Betrag und das dann abgeben.


Zur Stadtmarketing-Eröffnung: Herzlichen Glückwunsch !
Die Mädels vom Stadtmarketing sind jetzt umgezogen und freuen sich auf regen Besuch.
Tatsächlich werden sie jetzt viel leichter gefunden, der Publikumsverkehr nimmt zu. Die
Hemmschwelle Rathaus mit der Tür, die nicht mehr richtig auf- und zugeht ist damit weg. (Wer
Lust hat, kann das ja mal versuchen, unverletzt ins Rathaus zu kommen mit der neuen
elektrischen Falle, die man in die Tür eingebaut hat.)
Sie sind zu finden im ehemaligen Birk am Münsterplatz.
Dort hat sich auch die Schwäbische Zeitung und Weingarten im Blick mit
eingemietet. www.weingarten-in.de


Bernhard Schons bringt Leben in die Bude
Ab 15.4.15 ist Bernhard der zweite Geschäftsführer des Stadtmarketing. Mal sehen, wie er das
Marketing vom Eventmarketing zu einem Marketing für die Stadt weiter entwickelt. Günter
Staud hat seine Position weitergegeben. Vielen Dank Günter Staud für Deinen großen Einsatz
seit 1979 !


Grüße vom WBB
Bei der Hauptversammlung des Wirtschaftsbunds Baienfurt-Baindt hat der GHV in einer
kurzen, aber gut vorgetragenen Ansprache betont, dass eine Zusammenarbeit eine prima
Sache ist. Angelika Söndgen ist weiterhin Vorsitzende des WBB.
Für das Jahr 2016, 12. und 13. Juni planen wir eine gemeinsame Gewerbeschau im neuen
Gewerbegebiet Stora-Enso, das in Zukunft „Falkenhorst“ heissen wird. Das Hoftheater-Event
machen wir in diesem Fall nicht. Allerdings macht das Hoftheater ein Rahmenprogramm um
diese Gewerbeschau. Im Gebiet sind auch Weingartener Firmen angesiedelt. Unser Mitglied
„Lindel und Zeller, Bosch Service“ ist einer davon. Habisreutinger gibt es dort auch. Die
Gewerbeschau gibt etwas größeres und auch mal was anderes, damit die Besucher nicht
gelangweilt sind.
Hoffen wir doch, dass dafür auch mal Firmen aus Baienfurt und Baindt unsere Veranstaltungen
bereichern. Bei unserem Treffen wollen wir darüber sprechen. Auch Kritik am Vorhaben ist
zugelassen: aber dann jetzt, nicht in einem halben Jahr.

Die Rosenapotheke
Hat einige Vorträge anzubieten.
Auf der Homepage des GHV www.ghv-weingarten.de
finden sich diese und einige
andere interessante Termine. Bitte beachten!
www.rosenapotheke-weingarten.de

Reha-Zentrum
Am 17.4.14 macht das Reha-Zentrum eine Veranstaltung „Betriebliches
Gesundheitsmanagement“. Dort kann man erfahren, wie man seine
Mitarbeiter und sich selber flott hält. Weiteres unter
www.rehaweingarten.de.

Neues Wellness-Zentrum neben Ribo
Aus Kostengründen hat sich die Famile Bogenrieder entschlossen, vor allem
Schlammpackungen anzubieten. Jeder bringt eine Schaufel mit und hat damit sofort auch einen
Trainingseffekt für Bauch, Beine und Po. Passende Eimer sind vor Ort für fünf alte D-Mark zu
erhalten. Der Schlamm auf der Baustelle müsste für etwa 3 Jahre ausreichen, bis dahin sollte
der Aushub reichen, um einen Badesee einzulassen.
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Firmengründung: http://pluspunkt-wellness.com/

Dieses Schreiben besteht aus 24 Seiten. Wir haben ein paar weggelassen, weil ja nicht jeder alles
liest. In der schwäbischen Zeitung werden die wichtigen Dinge ja auch weggelassen. Damit leistet
jedes Mitglied seinen nicht unerheblichen Teil zum Papiersparen.

Zum Plan, eine Wasserrutsche von der Basilika bis auf den M-Platz zu bauen und dort einen M-Markt,
also einen Migros anzusiedeln:
Ich sage Euch und das ganz genau
Am Münsterplatz sind sehr viele schlau.
In dieser Sache ein Lob an den OB:
nur diskutieren macht den Platz it schee.
Bisher hot ́s offensichtlich nicht pressiert
Drum sind wir froh das jetzt was passiert.
Mir haltet scho mal die Badhos ́ bereit
Weil uns des mit dem neuen Brunnen so freut.

Frohe Ostern vom GHV Vorstand und Beirat
Karl-Anton Feucht

Joomla templates by a4joomla