Mittwochstreffen
In der Kreissparkasse Weingarten, Liebfrauenstrasse, Rotunde, Vortragsraum, II. Stock
11.09.2013, 19:30 Uhr


Hier wird gearbeitet:
Wir treffen uns dieses Mal in der Kreissparkasse.
Die Leiterin des Privatkundengeschäfts, Frau Gerlinde Weiß wird uns
begrüssen. Es gibt eine Hausführung. Ein kleiner Imbiss wartet auf uns.
Ausserdem wird an diesem Abend Thomas Kirsch, der Spezialist für SEPA Zahlungsverkehr
eine Einführung ins Thema machen und speziell erklären, was das für Betriebe bedeuten wird.
In der folgenden Diskussion kann man dann auch Fragen stellen.

Zur Planung bitte anmelden bis zum Montag, den 09.09.2013 :
( ) Ja, ich komme mit _______ Personen
an FaxNummer: 0751/ 551178

Danke an Kurt Güthner für das Vermitteln für den interessanten Abend.
Von der Kreissparkasse Ravensburg werden zur Veranstaltung, neben Frau Weiß
und Herrn Kirsch, folgende Mitarbeiter anwesend sein und gerne mit uns sprechen:
Andreas Middelberg, stv. Mitglied des Vorstandes, Direktor Firmenkunden
Kurt Güthner Firmenkundenberater, stv. Leiter Firmenkunden Region Ravensburg
Ronald Gässler Leiter Privatkunden Weingarten
Markus Riedle Firmenkundenberater Weingarten
Hansjörg Höpperle Firmenkundenberater Weingarten

Rössle on Ice - www.roessle-weingarten.de
Gerhard Flaitz hatte eine gute Idee: man könnte ja eine Eisfläche
im Stadtgarten aufbauen mit Bewirtung und Zelt und so von
November bis Januar. So wie er ist hat er natürlich gleich
hingelangt und feste organisiert.
Gerhard Flaitz: Danke. Die Idee ist gut, toll wenn einer Initiative
ergreift und was anpackt:
Selber machen heisst die Devise
Alles andere gibt nur die Krise.

Wir könnten ja unsere Kunden dann mit einem Gutschein/Eintrittskarte oder so für eine der
vielen Veranstaltungen rund ums Eis ( EVR, Musical, Kinderlauf, freier Lauf ) beschenken. Zum
Beispiel als Gutschein der Post beilegen kann man sich vorstellen. Das können wir ja kurz
ansprechen beim Treffen, wie wir das machen können.
Wir würden uns sehr freuen, wenn das klappt !!
Besonders freuen wir aus auf die Kür, die uns Gerhard dann bestimmt vorführen wird.


Neon Line - www.neon-line.de
Den Lastwagen von Neon Line sieht man oft in Weingarten an einem Geschäft stehen.
Das liegt daran, dass dort nicht nur Neonröhren angeboten
werden ( in allen Formen gebogen ) sondern auch
Beschriftungen, Aufsteller, Maibaumschilder und was weiss ich
alles.
Die grossen GHV Banner, die wir bei unseren Veranstaltungen
immer wieder mal aushängen hatte uns Thomas Schwung gestiftet.

Scholl Ofenbau - www.ofenbau-scholl.de
Nachdem nun das Gebäude fertig ist gibt es die „Feuertage“ um den Tag der offenen Tür also
so ab 27.09.2013 bis zum 29.09.2013.
Claudia Scholl hat sich beschwert:
sie hätte lang kein Gedicht mehr gehört !
Man sollte endlich wieder eins schreiben,
besser man tut es und lässt es nicht bleiben.
Ich denke wir können uns darauf verlassen:
Claudia wird demnächst eines verfassen.

Supermarkt Bergmann
Rolf Bergmann hat mit seiner Familie in vielen Jahren dafür gesorgt, dass in der Oberstadt was
los ist.
Im Moment sieht er nicht so gut und seine Familie muss besonders viel und ausdauernd
mitmachen im Markt.
Wir wünschen Gute Besserung !
Wenn man in der Oberstadt
mal was einzukaufen hat
sollte man bei Bergmann schauen
dort gibt’s nicht nur nette Frauen
sondern oft zum guten Preis
auch noch Neues wie man weiss.
Die Ware wird mit einem Lächeln gegeben:
Einkaufen macht Spass, dort kannst Du´s erleben !


Matthias Scheftschik Steuerberater - www.scheftschik.com

Herr Wirbel, der uns schon lange Jahre im Verein immer wieder hilft hat das Büro ja
weitergegeben.
Matthias Scheftschik bietet eine Veranstaltungsreihe von September
2013 bis Januar 2014 an, in der man sich über aktuelle Vorgänge zum
Thema Steuer informieren kann.
Zum Beispiel am 07.11.2013 : Mehr Netto vom Brutto – steuerfreie
Zuwendungen an Arbeitnehmer; wie Betrieb und Arbeitnehmer davon
profitieren können
Auf der Website kann man sich über die angebotenen Themen informieren und bei Interesse
auch anmelden.


Und wieder
Das unsägliche Banner „Fahrrad fahren ist nicht gescheit“ hängt schon wieder in der
Fussgängerzone. Das ist einfach keine gute Idee.
Bitte lieber die Blumen wieder aufstellen: Die vorhandenen transportablen Tröge stehen im
Bauhof und gehen langsam kaputt.
Das geht doch in anderen Städten auch. Wenn man will, dass die Besucher gerne und länger in
der Innenstadt bleiben muss man optische Reize und Bänke anbieten. Man denke an Wangen,
Waldsee, Überlingen und so weiter und so weiter.


Gewerbegrundstücke
ist am Laufen, der Termin kommt näher:
Wie ist der Stand an Grundstücken, was muss man tun, damit man eines bekommt ?
In der Stadtverwaltung sind noch einige in Urlaub, daher schiebt sich das noch etwas.

Weisheit für die kleinen Pausen zwischendurch:
Es gibt solche und solche, aber mehr solche als solche.
Ich hab so einen Durst, dass ich vor Hunger ganz müde bin.

 

Viele Grüße vom Vorstand und Beirat des GHV
Karl-Anton Feucht

Joomla templates by a4joomla