Die gesammelten Vorschläge zur Vebesserung des Münsterplatzes
werden Teil unseres Mittwochstreffens am 13.2.2008 um 19:30 Uhr
in der Sonne in Weingarten sein.
Unser Engagement in der Presse wurde beachtet und als konstruktiver
Beitrag zur Diskussion wahrgenommen.

In der Versammlung haben sich als zentrale und auch kurzfristig umzusetzende Punkte ergeben:
  • Der Sand fliegt über den Platz:
    Anbringen einer Ruselschicht auf dem Sand, dann ist das Problem behoben
  • Spielgeräte fehlen dringend : „Ohne Kinder kein Leben auf dem Platz“
    Es muss möglich sein, diese Geräte kurzfristig wieder aufzustellen, wahrscheinlich
    liegen sie sogar im Bauhof und dann eine Bank daneben zu montieren.
    Ohne weitere Probleme wäre der Platz auf dem Podest sofort dafür nutzbar.
  • Viele, vor allem ältere Menschen meiden den Platz
    Schaffen eines begehbaren Belages ( zum Beispiel durch Abstocken oder Abschleifen )
    an den Hauptlauflinien, zum Beispiel rechts am Rand hoch, unten am Rand vor den Geschäften entlang.
    Hier muss mehr Rücksicht auf ältere Menschen genommen werden.
  • Möglichkeit zum Anlehnen fehlt
    Mit den Auflagen soll eine Lehne montiert werden, falls man die Steinklötze
    nicht durch ordentliche Bänke ersetzen kann
  • Parkmöglichkeit in nächster Nähe
    Der Taxi-Stand vor der alten Post soll durch 2 Kurzparkplätze ersetzt werden.
    Vor dem NKD sollen zwei Parkmöglichkeiten als Kurzzeitparkplätze verwendet werden.
    Dadurch erhofft sich der Einzelhandel auf dem Platz eine Möglichkeit, zu den Ärzten oder
    zum Reformhaus zu kommen – vor allem für ältere Menschen.
  • Pflanzen auf dem Platz
    Die Stadt soll eine Auswahl treffen, welche Pflanzgefässe in Frage kommen und diese zum
    Selbstkostenpreis den Einzelhändlern anbieten, damit nicht lauter verschiedene Gefässe ein
    Durcheinander erzeugen. Auch auf der Mauer soll es Pflanztröge geben.
Wir freuen uns, Sie an diesem Mittwoch begrüssen zu dürfen.
 
 
Joomla templates by a4joomla